Knysna Heads South Africa

Südliches Afrika

Südafrika - Swasiland - Lesotho
Lodgesafari: Von Johannesburg nach Kapstadt

17tägige Reise zur Regenbogennation – die ganze Welt in einem Land!

Die Rainbow Route bringt Ihnen Südafrika und das angrenzende Königreich von Swasiland näher. Die Tour beinhaltet viele Höhepunkte und legt den Fokus auf die National Parks. Diese Tour deckt weite Teile dieses abwechslungsreichen Landes ab und beinhaltet lange Tage auf der Straße, generell gefolgt von einem ganzen Erkundungstag der Umgebung. Diese Unterkunft Tour bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und ist ein fantastischer Weg um Südafrika kennenzulernen.

Highlights:
Mpumalanga Panorama Route – Besichtigungen; Krüger-National-Park – Pirschfahrten; Swasiland – Bergwanderungen; Zulu Land – Pirschfahrt & Dorfbesuch; Drakensberge – Bergwanderungen; Addo Elephant NP; Tsitsikamma –Wald- und Küstenwanderungen; Hermanus; Kapstadt– Cape Point & Tafelberg

Nachhaltigkeit "Good2Go":
Gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort versuchen wir, einen möglichst umweltfreundlichen und verantwortungsvollen Reisestil zu verwirklichen. Ziel ist es "nur Fotos mitzunehmen und nur Fußspuren zu hinterlassen"! Auf unserer Reiseroute durch das südliche Afrika engagieren wir uns für nachhaltige Reiseinitiativen und unterstützen damit unmittelbar verschiedene Sozialprojekte und Umweltkampagnen. Vorrangig arbeiten wir deshalb mit ausgewählten lokalen Unternehmen, Einrichtungen und Erzeugern zusammen, die wiederum nachhaltig umweltfreundlich und sozial fair agieren.

Karte

Klicken Sie auf die Karte
zum Vergrößern!

Termine & Preise:
09.01.2021-25.01.2021  EUR 2240
06.02.2021-22.02.2021  EUR 2240
27.03.2021-12.04.2021  EUR 2240
01.05.2021-17.05.2021  EUR 2240
22.05.2021-07.06.2021  EUR 2240
19.06.2021-05.07.2021  EUR 2240
03.07.2021-19.07.2021  EUR 2240
17.07.2021-02.08.2021  EUR 2240
28.08.2021-13.09.2021  EUR 2240
18.09.2021-04.10.2021  EUR 2240
16.10.2021-01.11.2021  EUR 2240
06.11.2021-22.11.2021  EUR 2240
25.12.2021-10.01.2022  EUR 2240

+ zzgl. Flug (siehe unten)
EZelt-Zuschlag:  EUR 480

Info: Weitere Termine mit englischsprachigem Tourguide zum gleichen Preis auf Anfrage (Start wöchentlich immer samstags)

Teilnehmer:
min. 4, max. 12 Teilnehmer (Gruppenreise)
Die Mindestteilnehmerzahl bei dieser Reise beträgt 4 Personen. Sie muss bis 21 Tage vor Reisebeginn erreicht sein, eine Absage ist bis dahin möglich.

Boulders, South AfricaMalolotja, Swaziland, South Africa

Leistungen:
deutschsprachige Tourenleitung; wechselnde lokale Guides; alle Eintrittsgelder laut Programm; Reiseliteratur; Übernachtung: 14 Ü:Lodge, 2 Ü: Chalets; Mahlzeiten: 16×F, 12×M, 11×A; Transport: Safari Trucks/Mercedes Sprinter

Flug:
Den passenden Flug nach Johannesburg und zurück von Kapstadt können wir Ihnen natürlich gerne mit anbieten, ggf. auch notwendige Zusatznächte vor und / oder nach der Reise.

nicht enthalten:
An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen:
Jeder, der über einen guten gesundheitlichen Allgemeinzustand verfügt, wird die Tour problemlos genießen können. Die Unterkünfte sind schlicht, aber ordentlich und voller Charakter. Einige Transittage, an denen wir länger mit dem Wagen unterwegs sein werden, wechseln sich mit Tagen voller Freiluftaktivitäten ab. Bei den meisten Zwischenetappen bleiben wir für zwei Nächte, damit wir die Umgebung angemessen erkunden können.

Mobilitätshinweis:
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise grundsätzlich für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an, evtl. können wir eine Lösung finden.

Tourenverlauf:

1.-2. Tag
Johannesburg - Mpumalanga - Greater Kruger
Nach der Tour-Vorbesprechung verlassen wir Johannesburg um ca. 6.30 Uhr in Richtung Osten nach Mpumalaga, wo Gebirge, Panorama-Pässe, grüne Täler, Flüsse, Wasserfälle und Wälder charakteristisch für die Landschaft sind. Nur wenige Regionen weltweit übertreffen die außergewöhnliche Schönheit des Lowveld und der Schichtstufe. Wir besuchen den Aussichtspunkt am God’s Window, bevor wir zu unserer Lodge im Greater Kruger National Park fahren.
Am nächsten Morgen stehen wir früh zu unserer Ganztagespirsch im Krüger National Park auf. Wir kehren am späten Nachmittag zurück zur Lodge, um den spektakulären Sonnenuntergang über den Drakensbergen zu geniessen oder uns im Swimming Pool abzukühlen bevor die Lodge uns ein herzhaftes Abendessen auftischt. (1xF/2xM/2xA)

3. Tag
Krüger NP
Bevor wir uns auf den Weg zurück zum Krüger National Park machen, strecken wir unsere Beine bei einem kurzen Spaziergang und erkunden dabei den Busch zu Fuss. Der Krüger National Park ist das größte Naturreservat Südafrikas und darf sich rühmen, die weltweit größte Artenvielfalt zu besitzen, sowie 16 verschiedene Ökosysteme. Aufregende Pirschfahrten ermöglichen uns gute Tierbeobachtungen und so können wir mit etwas Glück die „Big 5“ (Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel) sowie viele andere Tiere beobachten. Das ist die echte Wildnis Afrikas! (F/M/A)

Kruger NP, South AfricaKruger NP, Südafrika

4. Tag
Königreich von Swasiland
Die nächste Attraktion, die wir besuchen, ist das Malalotja Nature Reserve im Gebirge von Swasiland. Das Schutzgebiet ist bekannt für seine große Bandbreite unterschiedlicher Lebensräume, von flachem Grasland über dichtes Buschland zu Bushveld und Feuchtwäldern. Wir erkunden das Naturreservat zu Fuß und genießen die fantastischen Bergpanoramen. Wir entspannen und stärken uns beim Abendessen, bevor wir die Nacht in einer gemütlichen Berghütte verbringen. (F/M/A)

5.-6. Tag
Zuzu Land
Wir besuchen einen Handwerksmarkt nahe Mbabane, wo man eine faszinierende Vielfalt an handgemachten Kunstwerken finden kann. Zurück in Südafrika machen wir uns auf den Weg zu unserer privaten Lodge im Ukuwela Wildschutzreservat, wo uns der einheimische Führer auf einen Spaziergang durch das Buschfeld und die Flussebene des Msinene Flusses nimmt, um Vögel und Wild zu finden. Nyala Antilopen, Nilpferde, sowie der geheimnisvolle Leopard sind alle in diesem Reservat zuhause. Am nächsten Tag machen wir eine Pirschfahrt im Hluhluwe Wildreservat, einem Schutzgebiet für die gefährdeten Nasshörner, gefolgt von einem Besuch eines einheimischen Zulu Dorfes. (F/M/A)

7.-8. Tag
Drakensberg Gebirge
Die Drakensberge oder “Ukhahlamba”, Mauer aus Speerspitzen, wie die 200 km lange Bergkette auch genannt wird, ist ein UNESCO Weltkulturerbe. Von Zululand fahren wir Richtung Süden an den Rand der Drakensberge. Hier übernachten wir zweimal in einem malerischen Landhaus oder Blockhütten und verbringen den nächsten Tag damit, entlang kleiner Gebirgsbachläufe zu wandern und die traumhaften Aussichten zu geniessen. (F/M/A)

Malolotja Reserve, SwasilandDrakensberg, Südafrika

9.-10. Tag
Wild Coast
Auf dem Weg zur Wild Coast besuchen wir die Ortschaft Qunu wo Nelson Mandela begraben liegt und zollen ihm unseren Respekt. Die Wild Coast ist noch ein weitgehend unberührtes Naturparadies in Südafrika geblieben. Es gibt dramatisch schöne und wild anmutende Küstenabschnitte, offene Flächen und ursprüngliche Waldgebiete zu bestaunen. Wir übernachten in Kei Mouth und der Folgetag steht zur freien Verfügung. Das ist die beste Gelegenheit, die Gegend zu erkunden, in das Dorfleben einzutauchen oder an den Strand zu gehen. (F/M/A)

11. Tag
Addo Elephant NP
Der Addo Elephant National-Park wurde 1931 gegründet, damals zu dem Zweck, die letzten elf Wildelefanten vor der Ausrottung zu bewahren. Heute tummeln sich mehr als 600 der gemütlichen Dickhäuter in dem Reservat. Daneben bietet der Park hervorragende Möglichkeiten weitere seltene Tierarten wie das Spitzmaulnashorn, Kap Büffel, Löwen und Leoparden sowie viele weitere größere und kleinere Säugetierarten zu beobachten. Nicht zu vergessen sind die mehr als 400 Vogelspezies, die im Park und seiner Umgebung nisten. (F/-/A)

Addo Elephant NP, South AfricaHout Bay, South Africa

12.-13. Tag
Knysna/Tsitsikama NP
Zwei Nächte verbringen wir in Knysna, einer malerischen Stadt, die sich an eine wunderschöne stille Lagune schmiegt. Wir unternehmen einen Tagesausflug zur Mündung des Storms Flusses, wo wir entlang einer Schlucht und der wilden Felsenküste wandern. Der Tsitsikamma National Park erstreckt sich über mehr als 80 Kilometer entlang der Küste und beeindruckt Besucher mit dem traumhaften Landschaften, unberührten Bergen mit zerklüfteten Tälern, Küstenwäldern mit tiefen Schluchten, in denen Flüsse sich in Richtung Meer mehr bewegen. Probieren Sie Meeresfrüchte wie z.B. Austern aus den lokalen Gewässern in einem der lokalen Restaurants (eigene Kosten). (2xF/2xM/-)

14. Tag
Hermanus
Hermanus ist einer, der weltweit besten Orte zur Walbeobachtung von Land aus. Südliche Glattwale lassen sich hier von Juni bis November, aus den südlichen Meeren kommend, nieder, um sich in der Lagune zu paaren oder im seichten Gewässer zu kalben. In der Walsaison machen wir am Nachmittag einen Spaziergang entlang der malerischen Küste und in den Sommermonaten besuchen wir das Fernkloof Nature Reserve, um den blühenden Feinbusch zu erkunden bevor wir im Anschluss in einem Restaurant vor Ort den Tag beim Abendessen ausklingen lassen (eigene Kosten). (F/M/-)

15.-16. Tag
Kapstadt
Kapstadt mit seinem majestätischen Tafelberg als Mittelpunkt zählt nicht umsonst zu den schönsten Städten der Welt. Auf unserem Weg nach Kapstadt fahren wir durch Stellenbosch, Südafrikas weltberühmte Weinanbauregion, wo wir an einer Weinverkostung (eigene Kosten) und einer Kellereibesichtigung (inklusive) teilnehmen. Wir erkunden die „Mutterstadt“ und ihre zahlreichen Attraktionen – wir besuchen Cape Point, das Kap der Guten Hoffnung, den Hafen in Hout Bay, genießen die schönen Strände und die V&A Waterfront. Ein optionaler Besuch der ehemaligen Gefängnisinsel von Robben Island, wo Nelson Mandela jahrzehntelang interniert war, ist auf eigene Kosten möglich. Wir probieren die lokalen Köstlichkeiten in einem der vielen Restaurants (eigene Kosten). (F/-/-)

Cape Point South AfricaCape Point South Africa

17. Tag
Kapstadt - Tour Ende
Ein Pflichtziel für Kapstadt Besucher ist der Tafelberg. Wir besteigen ihn am Vormittag (alternativ und auf eigene Kosten mit der Seilbahn) und lassen uns noch einmal von der Aussicht auf Kapstadt, die Kap-Halbinsel und Robben Island faszinieren. Voller neuer Eindrücke der „Rainbow Nation“ verbringen wir den Nachmittag mit shoppen oder entspannen bevor die Tour am Gästehaus um ca. 18.00 endet. (F/-/-)

Veranstalter:
Bedu Expeditionen

Das Anmeldeformular Anmeldeformular als PDF finden Sie hier.

Bedu Expeditionen