Namibia

Südliches Afrika

Südafrika - Namibia - Botswana - Simbabwe
Zeltsafari: Vom Kap der guten Hoffnung zu den Vic Falls

21tägige Rundreise durch das südliche Afrika mit kulturellen Begegnungen, Abenteuer und Wildnis.

Von Kapstadt zu den Viktoria Fällen ist eines der Klassiker der “Überlands” Routen des südlichen Afrikas, und beinhaltet die Namib Wüste, Etosha NP und das Okavango Delta. Die abwechslungsreichen Höhepunkte machen es zu einer der populärsten Touren.

Highlights:
Kapstadt – Cape Point Tour; Fish River Canyon – Wanderung; Namib Wüste – Sossusvlei Dünenwanderung; Swakopmund – Dünen-Boarding & Quadfahren; Brandberg – Felsmalereien; Etosha – Wildbeobachtung im Camp & Pirschfahrten; Okavango-Delta – Mokoro-Ausflug & Buschwanderungen; Viktoriafälle – Abenteuer und Freizeit

Nachhaltigkeit "Good2Go":
Gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort versuchen wir, einen möglichst umweltfreundlichen und verantwortungsvollen Reisestil zu verwirklichen. Ziel ist es "nur Fotos mitzunehmen und nur Fußspuren zu hinterlassen"! Auf unserer Reiseroute durch das südliche Afrika engagieren wir uns für nachhaltige Reiseinitiativen und unterstützen damit unmittelbar verschiedene Sozialprojekte und Umweltkampagnen. Vorrangig arbeiten wir deshalb mit ausgewählten lokalen Unternehmen, Einrichtungen und Erzeugern zusammen, die wiederum nachhaltig umweltfreundlich und sozial fair agieren.

Karte

Klicken Sie auf die Karte
zum Vergrößern!

Termine & Preise:
21.01.2021-10.02.2021  EUR 2590
18.02.2021-10.03.2021  EUR 2590
22.04.2021-12.05.2021  EUR 2590
27.05.2021-16.06.2021  EUR 2590
15.07.2021-04.08.2021  EUR 2590
02.09.2021-22.09.2021  EUR 2590

+ zzgl. Flug (siehe unten)
EZelt-Zuschlag:  EUR 350

Info: Weitere Termine mit englischsprachigem Tourguide zum gleichen Preis auf Anfrage (Start etwa alle zwei Wochen, donnerstags)

Verkürzte Variante: 14tägige Rundreise bis Windhoek, Namibia (Preis abzgl. EUR 500) auf Anfrage

Teilnehmer:
min. 4, max. 12 Teilnehmer (Gruppenreise)
Hochsaisontermine von September und Oktober mit garantierter Durchführung
Die Mindestteilnehmerzahl bei dieser Reise beträgt 4 Personen. Sie muss bis 21 Tage vor Reisebeginn erreicht sein, eine Absage ist bis dahin möglich.

Leistungen:
deutschsprachige Tourenleitung; wechselnde lokale Guides; alle Eintrittsgelder laut Programm; Reiseliteratur; Übernachtung: 13 Ü: Zeltplätze, 6 Ü: Lodge; Mahlzeiten: 20×F, 16×M, 12×A; Transport: Land Cruiser, Safari Trucks oder Mercedes Sprinter

nicht enthalten:
An-/Abreise; Visagebühren; Touristensteuer Botswana (USD 30); nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder; Persönliches

Flug:
Den passenden Flug nach Kapstadt, Victoria Falls oder Windhuk können wir Ihnen natürlich gerne mit anbieten, ggf. auch notwendige Zusatznächte vor und / oder nach der Reise.

Anforderungen:
Jeder, der über einen guten gesundheitlichen Allgemeinzustand verfügt, kann an dieser Reise teilnehmen. Man wird schon mal ein wenig staubig und schwitzt, aber gerade das macht Afrika aus.
Der Reiseablauf sieht einige längere Tage „on the road“ vor. Die Straßen in den abgelegenen Gebieten sind nicht im besten Zustand und die Fahrt kann mitunter langsam und staubig vonstatten gehen. Grenzkontrollen, Straßenschäden oder das Wetter können manchen Zeitplan zur Makulatur werden lassen. Vergessen Sie jedoch nie: Der Weg ist das Ziel! Nehmen Sie die vielfältigen, exotischen Eindrücke auf und genießen Sie das Abenteuer Afrika in den Momenten, in denen es mal nicht so schnell vorwärts geht.
Ein wichtiger Bestandteil einer Safari ist das Mitmachen. Gepäck- und Ausrüstung einladen am Morgen, aufräumen helfen, Essen mit zubereiten – das alles gehört zum Abenteuer dazu und wenn jeder seinen kleinen Beitrag zum Gelingen leistet, gestaltet sich der Ablauf der Reise reibungslos.

Mobilitätshinweis:
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise grundsätzlich für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an, evtl. können wir eine Lösung finden.

Tourenverlauf:

1. Tag
Kapstadt, Südafrika
Nach der Tourbesprechung um 08.00 Uhr verlassen wir Kapstadt und besuchen den Hafen von Hout Bay auf unseren Weg zum Cape Point Nature Reserve und dann weiter zu der Afrikanischen Pinguin-Kolonie bei Boulders Beach. Am Abend probieren wir Kapstadts kulinarische Köstlichkeiten in einem örtlichen Restaurant (eigene Kosten). (-/-/-)

2. Tag
Cederberg, Südafrika
Der Cederberg ist eine massive Felsenwildnis, wo gigantische Felsen aus Sandstein durch den Wind geformt wurden – Bizarr und kunstvoll! Am Nachmittag erkunden wir die raue Landschaft zu Fuß. (F/M/A)

Cape Town, SüdafrikaCederberg, Südafrika

3. Tag
Gariep Fluss, Namibia
Unser Weg führt uns langsam in trockenere Regionen bis wir in Namibia einreisen, wo wir am Gariep Fluss zelten. Freizeit zum Schwimmen oder entspannen, oder wer das Abenteuer sucht, unternimmt eine Kanutour auf dem Fluss (eigene Kosten). (F/M/A)

4. Tag
Fish River Canyon, Namibia
Wir machen uns auf den Weg zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt. Am Nachmittag schauen wir uns den spektakulären Sonnenuntergang an, wenn die Sonne langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet. (F/M/A)

5.-6. Tag
Namib Wüste, Namibia
Die turmhohen roten Sanddünen von Sossusvlei verkörpern das Einfallstor zur Namib Wüste. Wir spazieren zum Sossusvlei, erkunden Sesriem Canyon und genießen die dramatischen Sonnenuntergänge über den höchsten Sanddünen der Welt. (F/M/A)

Fisch River Canyon, NamibiaSwakopmund, Namibia

7.-8. Tag
Swakopmund, Namibia
Mondartige Landschaften umgeben die Küstenstadt Swakopmund, wenn wir weiter Richtung Atlantik fahren. Der Tag in Swakopmund steht zur freien Verfügung, bspw. für einen Stadtbummel. Optional besteht die Möglichkeit sich beim Kajak oder Dünenboarding zu versuchen (eigenen Kosten). Zum Abendessen besuchen wir eines der örtlichen Restaurants (eigene Kosten). (2xF/1xM/-)

9. Tag
Spitzkoppe, Namibia
Wunderschöne Wüstenlandschaft – Wir fahren entlang der trockenen Küste nach Norden, hin zur Robbenkolonie vom Kreuzkap, bevor wir einen Schwenk ins Binnenland machen. Wir errichten unser Zeltlager im Schatten der Spitzkoppe. Riesige Granitkuppeln ragen hoch in den Wüstenhimmel. Genießen Sie hier den großartigen Sonnenuntergang! Hier unternehmen wir einen kurzen Spaziergang, um die Gegend zu erkunden. (F/M/A)

10. Tag
Ugab Wilderness, Namibia
Unsere nächste Etappe führt uns zum Brandberg, wo wir in der Nähe des ausgetrockneten Flussbetts des Ugab zelten, der Heimat der seltenen Wüstenelefanten. Wir besuchen das Gebirge in Begleitung eines einheimischen Führers, der uns die berühmten Felsmalereien zeigt und erklärt. (F/M/A)

11.-12. Tag
Etosha NP, Namibia
Die gewaltige Etosha-Pfanne war einst ein vom Kunene Fluss gespeister See. Als sich der Fluss vor tausenden von Jahren ein neues Flussbett suchte, vertrocknete das Gebiet. Heute ist Etosha der Tummelplatz für Großwild schlechthin. Wir unternehmen Pirschfahrten um die riesige trockene Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen bevor wir unser Camp in Okaukuejo errichten, wo es ein beleuchtetes Wasserloch gibt. (F/M/A)

Etosha NP, NamibiaEtosha NP, Namibia

13. Tag
Windhuk, Namibia
Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhuk aus. Wir besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (eigene Kosten). (F/M/-)

14. Tag
Kalahari, Botswana
Auf dem Weg nach Botswana übernachten wir im Herzen der Kalahari. Wir machen einen Spaziergang mit einem einheimischen Buschmann vom Volk der San und lernen von ihm die Tricks und Kniffe, um im Busch zu überleben. (F/M/A)

15.-17. Tag
Okavango Delta, Botswana
Wir zelten für eine Nacht in Maun, wo wir uns auf die Weiterfahrt in das Okavango-Delta mit den traditionellen Mokoros, Einbaum-Kanus, vorbereiten- eine Erfahrung, die man unbedingt gemacht haben muss. Zwei Tage zelten wir wild auf einer abgelegenen Flussinsel und erleben Buschwanderungen, gehen Schwimmen oder beobachten die vielfältige Vogelwelt dieser ursprünglich gebliebenen Wildnis. (3xF/3xM/2xA)

Etosha NP, NamibiaEtosha NP, Namibia

18. Tag
Makgadikgadi Pfannen, Botswana
Spüren Sie die unermessliche Weite Afrikas bei einem unvergesslichen Sonnenuntergang. Nach Regenschauern füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi schnell mit Wasser und locken Tausende von Wasservögeln, Zebraherden, Gnus und Springböcke an. (F/M/-)

19.-21. Tag
Viktoriafälle, Simbabwe
Die Viktoriafälle, ein Weltnaturwunder, welches über die Sambesi Schlucht hinunterstürzt. Genießen sie eine Sonnenuntergangs-Bootsfahrt auf dem mächtigen Sambesi oder einen spektakulären Rundflug “flight of angels” über den Fällen (eigene Kosten). Die Tour endet am 21. Reisetag um 08:00 Uhr beim Camp. (3xF/-/-)

Veranstalter:
Bedu Expeditionen

Das Anmeldeformular Anmeldeformular als PDF finden Sie hier.

Bedu Expeditionen