Äthiopien

Äthiopien

Äthiopien

Völker des Südens

16tägige Natur- und Kulturrundreise

BBegleiten Sie uns auf eine Entdeckungsreise durch die Zeit, entlang des Großen Afrikanischen Grabenbruchs in den Süden Äthiopiens. Allradfahrzeuge bringen Sie von der Hauptstadt Addis Abeba in die afro-alpine Bergwelt der Bale-Berge, die auch als das „Grüne Dach Afrikas“ bezeichnet werden. Von dort aus reisen Sie hinab zu den „Singenden Brunnen“ in den Steppen der viehzüchtenden Borana und zum El Sod-Krater. Weiter Richtung Südwesten kommen Sie durch das Land der Konso, welche für ihre Generationspfähle, den Totenkult und ihre Terrassenfelder bekannt sind. Am Omo-Fluss besuchen Sie die verschiedenen Volksgruppen, welche mit kunstvollen Haartrachten und farbenfrohem Körperschmuck zu beeindrucken wissen. Die Frauen der Hamer formen mit roter Lehmerde ausgefallene Frisuren, die Karo faszinieren durch ihre sehr aufwendige Körperbemalung und die Mursi verzieren ihre Lippen mit Tontellern. Ein weiterer Höhepunkt der Reise ist der Besuch des farbenfrohen Wochenmarkts von Dimeka, wo mehrere Völker des Südens zusammentreffen. Unternehmen Sie auf dem Chamo-See eine Bootsfahrt und sehen Sie unzählige riesige Nilkrokodile, die in Gemeinschaft mit Flusspferden und zahlreichen Wasservögeln leben. Lernen Sie den traditionellen Alltag der Dorze kennen und genießen Sie abschließend die Idylle der Natur am Langano-See.

Highlights:
Für ethnologisch interessierte Naturliebhaber; Bale- und Mago- Nationalpark; Naturphänomen El-Sod-Krater und „Singende Brunnen“; Wanderung zu den Hamer und Konso; Zu Gast bei den Mursi und Dorze; Bunte Wochenmärkte in Dimeka und Turmi; Krokodile und Nilpferde im Chamo-See

Termine:
16.09.2017-01.10.2017  EUR 2770
14.10.2017-29.10.2017  EUR 3090
18.11.2017-03.12.2017  EUR 2890
30.12.2017-12.01.2018  EUR 3270
13.01.2018-28.01.2018  EUR 3090
10.02.2018-25.02.2018  EUR 2980
03.03.2018-18.03.2018  EUR 2870

EZ-Zuschlag:  EUR 210
Rail & Fly:  auf Anfrage

Teilnehmer:
min. 6 - max. 12 Personen

AethiopienAethiopien

alle Fotos © Kooperationspartner

Leistungen:
Linienflug ab/an Frankfurt mit Turkish Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Steuern und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16); Deutsche Tourenleitung; alle Fahrten in privaten Fahrzeugen; Bootstour auf dem Chamo-See; alle Eintrittsgelder laut Programm; Reiseliteratur; Tageszimmer am Abreisetag; 6 Ü: Hotel im DZ; 4 Ü: Lodge im DZ; 4 Ü: Zelt; Mahlzeiten: 15×F, 4×M, 13×A

Nicht enthalten:
Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Foto- und Videogebühren; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen:
Teamgeist, gute Ausdauer und Kondition für mehrstündige Fahretappen, die Bereitschaft zum Komfortverzicht sowie Interesse und Toleranz für andere Kulturen sind Grundvoraussetzung für diese Tour. Sie sind auf zum Teil schlechten Pisten in nicht klimatisierten Geländewagen mit Allradantrieb unterwegs. Vier Reisende und ein Fahrer teilen sich ein Fahrzeug. In Südäthiopien ist die Infrastruktur schlecht ausgebaut, was einerseits die Faszination der Region ausmacht, andererseits für europäische Reisende eine Herausforderung in punkto Komfort und Hygiene darstellen kann. Die Hotels des Landes entsprechen nicht immer den gewohnten Verhältnissen aus Deutschland. Beim Besuch der verschiedenen Ethnien des Südens werden Sie, vor allem bei den Mursi, mit Geldforderungen für jedes Foto konfrontiert. I.d.R. zahlt man 5-7 Birr pro Bild bzw. verhandelt den Preis. Alle Fotos ohne Bezahlung können unangenehme Folgen für die gesamte Gruppe haben.

Tourverlauf:

1. Tag
Anreise
Flug nach Addis Abeba. Ankunft und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel. (F)

2. Tag
Fahrt in die Bale-Berge
Nach dem Frühstück brechen Sie mit den Allradfahrzeugen gen Süden nach Debre Zeit auf. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche und kurzweilige Fahrt: entlang der nördlichen Krater-Seen geht es zunächst durch besiedeltes Savannengebiet, bevor Sie weiter gen Osten hinauf in die Bale-Berge fahren. Genießen Sie von der Strecke immer wieder großartige Panoramen und bekommen Sie erste Eindrücke vom Alltag auf dem Land. Ankunft in Goba. Übernachtung in einem einfachen Hotel. (F/A)

3. Tag
Besuch der Sof-Omar-Höhlen
Erleben Sie heute die „äthiopische Unterwelt“! Auf einem Tagesausflug erkunden Sie die Sof-Omar-Höhlen, welche als längstes Höhlensystem Afrikas gelten. Am Webi Gestro Fluss unweit der Höhle erleben Sie das geschäftige Treiben der hier lebenden Oromo: Kamele an der Viehtränke, spielende Kinder und Frauen beim Wäsche waschen. Ein spannender Tag im Zeichen des Wassers erwartet Sie! Übernachtung wie am Vortag. (Fahrstrecke ca. 120 km, ca.2h). (F/A)

4. Tag
Bale-Nationalpark – Negele
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter Richtung Südosten. Sie durchfahren den Bale-Nationalpark und haben hier die Möglichkeit mit etwas Glück den äthiopischen Wolf oder Berg-Nyalas zu entdecken. Bei der Fahrt durch den Nationalpark überqueren Sie auch das über 4000 m hohe Sanetti-Plateau – erleben Sie hier eine einzigartig afro-alpine Landschaft. Weiterfahrt nach Negele. Übernachtung im Zelt. (F/A)

5. Tag
Fahrt zum El Sod-Krater
Die Fahrt führt Sie weiter nach Süden. Nachdem Sie am Vortag die afroalpine Zone der Bale-Berge kennengelernt haben, erleben Sie auf der heutigen Fahrt die Weiten der Savanne. Vereinzelte Dörfer der Oromo, Somali und Borana am Straßenrand spiegeln die ethnische Vielfalt dieser Region wieder. Am Nachmittag Ankunft im El Sod Camp. Übernachtung im Zelt. (F/M/A)

6. Tag
El Sod-Krater – Yabello
Am zeitigen Morgen steigen Sie hinunter in den Krater des erloschenen El Sod-Vulkans. Schon während dem Abstieg werden Ihnen Maultiere und Esel mit bizarr triefenden Säcken entgegen kommen. In den Säcken befindet sich stark salzhaltiger Schlamm, der von Borena-Männern aus einem Tümpel im Kraterinneren gewonnen wird. Erleben Sie direkt vor Ort, wie der Salzschlamm abgebaut und später als Viehsalz weiter verarbeitet wird. Nachdem Sie den Krater wieder empor gestiegen sind, setzen Sie Ihre Reise durch das Borena-Land fort. Nicht weit entfernt liegen die „Singenden Brunnen“. Entdecken Sie hier diese einzigartige Viehtränke und das ausgeklügelte Schöpf-System der Borena-Männer. Im Anschluss Weiterfahrt nach Yabello. Übernachtung in einem einfachen Hotel. (F/A)

7. Tag
Fahrt nach Konso
Sie verlassen das Oromo-Gebiet und fahren weiter in die „Region der südlichen Nationen, Nationalitäten und Völker“ – die südlichste Verwaltungsregion in Äthiopien. Über 40 ethnische Gruppen leben hier größtenteils noch auf sehr traditionelle Art und Weise. Das heutige Etappen-Ziel ist die Kleinstadt Konso, benannt nach dem gleichnamigen Volk. Erfahren Sie bei einer geführten Tour durch ein traditionelles Hügeldorf Wissenswertes über Geschichte, Alltag, Webkunst und die traditionelle Terrassenlandwirtschaft. Übernachtung in einer Lodge. (F/A)

8. Tag
Dimeka – Turmi – Wanderung zu den Hamer
Nach dem Frühstück verlassen Sie Konso und fahren weiter durch eine faszinierende Landschaft. Die Fahrtstrecke führt durch die heiße Weyto-Ebene, wo Sie immer wieder auf Hirten der Tsemay und Bena mit ihren Viehherden treffen werden. In Dimeka legen Sie einen Stopp auf dem Wochenmarkt der Hamer ein. Erleben Sie den heiteren Trubel, wenn Waren des täglichen Bedarfs getauscht, ge- bzw. verkauft werden. Im Anschluss Weiterfahrt und Aufbruch zur Wanderung in eine Hamer-Siedlung. Erleben Sie hier den traditionellen Alltag zwischen Vieh-Kral und Rundhütte. Übernachtung im Zelt. (F/M/A)

AethiopienAethiopien

9. Tag
Besuch bei den Nyangatom und Karo
Nach dem Frühstück erkunden Sie während eines Ganztagesausflugs die Region um den Omo-Fluss. Am Morgen besuchen Sie zunächst die Ethnie der Nyangatom, die vorrangig als Halbnomaden von Viehzucht und Ackerbau leben. Anschließend fahren Sie weiter zu den Karo. Die Männer sind bekannt für Ihren auffallenden Körper- und Kopfschmuck. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Turmi. Übernachtung in einer Lodge. (F/A)

10. Tag
Besuch bei den Dassanech
Nach dem Frühstück fahren Sie in den äußersten Südwesten Äthiopiens nach Omorate und besuchen die dort lebenden Dassanech. Am Nachmittag zurück in Turmi. Besuchen Sie hier den Wochenmarkt oder unternehmen Sie einen Spaziergang zum Keskey-Fluss, wo junge Hamer-Hirten ihr Vieh tränken und sich der Körperpflege widmen. Übernachtung wie am Vortag. (F/A)

11. Tag
Jinka – Mago-Nationalpark
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Jinka. Hier besuchen Sie das South Omo Research Center (SORC) – ein internationales Forschungszentrum mit angegliedertem Museum. Bei einem Rundgang erhalten Sie hier einen Überblick über die ethnische Vielfalt und das Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne. Am Nachmittag Weiterfahrt in den Mago Nationalpark, wo Sie in der Nähe des Neri-Fluss ein Camp beziehen. Übernachtung im Zelt. (F/M/A)

12. Tag
Besuch bei den Mursi – Fahrt nach Arba Minch
Der Besuch bei den Mursi, bekannt durch die auffälligen Tellerlippen, ist sicherlich ein Höhepunkt Ihrer Reise. Die Frauen verzieren ihre Lippen und Ohren mit runden Tonscheiben. Die Männer fügen sich entsprechend ihres Jagderfolges diverse Schmucknarben zu. Erleben Sie einen außergewöhnlichen Besuch. Anschließend verlassen Sie den Mago-Nationalpark. Über Jinka und Konso fahren Sie nach Arba Minch in Ihre Lodge direkt an der Abbruchkante des Rift-Valley mit Blick auf den Chamo- und Abaya-See. Übernachtung im Hotel. (F/A)

13. Tag
Bootstour auf dem Chamo-See – Besuch bei den Dorze
Während einer Bootstour auf dem nahegelegenen Chamo-See können Sie riesige Krokodile, Nilpferde und eine Vielzahl von Wasservögeln beobachten. Am Nachmittag fahren Sie hinauf in die Chencha-Berge zum Volk der Dorze. Von hier oben haben Sie einen spektakulären Blick auf den Chamo– und Abaya-See. In Chencha werden Sie erwartet: ein lokaler Guide führt Sie durch die Siedlung, wo Sie Interessantes über die bienenkorbartigen Hütten, die Kultivierung der „falschen Banane“ (Ensete) und die Weber-Tradition erfahren. Rückfahrt nach Arba Minch. Übernachtung wie am Vortag. (F/A)

14. Tag
Fahrt zum Langano-See
Heute fahren Sie weiter entlang der Seen-Kette Richtung Norden, wo Sie am späten Nachmittag Ihre Lodge direkt am Langano-See erreichen. Entspannen Sie beim Schwimmen im Bilharziose freiem See oder unternehmen Sie einen Spaziergang entlang des Ufers. Übernachtung in einer Lodge. (F/A)

15. Tag
Addis Abeba – Rückreise
Am Morgen Rückfahrt nach Addis Abeba. Erleben Sie die pulsierende und kontrastreiche Metropole oder nutzen sie die Gelegenheit letzte Souvenirs zu kaufen. Am Abend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Tageszimmer. (F/M)

16. Tag
Ankunft
Am Morgen Ankunft in Deutschland.

Änderungen von Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.

Veranstalter:
Kooperationspartner

Bedu Expeditionen