Äthiopien

Äthiopien

Äthiopien

Trekking Semien

15tägige Natur- und Kulturrundreise

Diese Reise ans Horn von Afrika vereint traumhafte Trekkingtage und faszinierende Kulturgeschichte. Sie besuchen Lalibela mit seinen aus Fels gehauenen Kirchen und erleben auf Wanderungen durch die zerklüfteten Semien-Berge die einzigartige endemische Tierwelt. Kurvenreiche Gebirgsstraßen führen nach Axum, wo Sie auf die Relikte einer mächtigen, frommen Zivilisation stoßen. Die Felsmassive und Tafelberge der Tigray-Region erinnern an die Kulisse eines Western-Films. Nach dem Besuch einer malerisch gelegenen Felsenkirche fliegen Sie von Mekele zurück nach Addis Abeba, wo diese abwechslungsreiche Reise ausklingt.

Highlights:
Optimal für kulturinteressierte Wanderer; UNESCO Weltkulturerbe: Lalibela, Gondar und Axum; 5-tägiges Trekking in den Semien-Bergen mit Besteigung des Bwahit (4430 m); Endemische Blutbrustpaviane, Abessinische Steinböcke und Lämmergeier; Tigrinische Felsenkirchen in Gheralta; Option: 20-Tage-Variante mit Danakil-Wüste

AethiopienAethiopien

alle Fotos © Kooperationspartner

Termine & Preise:
30.09.2017-14.10.2017  EUR 2430
14.10.2017-28.10.2017  EUR 2460
28.10.2017-11.11.2017  EUR 2650
11.11.2017-25.11.2017  EUR 2590
17.12.2017-31.12.2017  EUR 2790
13.01.2018-27.01.2018  EUR 2760
03.02.2018-17.02.2018  EUR 2420
17.02.2018-03.03.2018  EUR 2420
24.03.2018-07.04.2018  EUR 2370
07.04.2018-21.04.2018  EUR 2370

EZ/Zelt-Zuschlag:  EUR 210
EZ-Zuschlag zum Timkat:  EUR 250
Zuschlag Einzelzelt (5 Nächte):  EUR 30
Rail & Fly:  EUR 40

Teilnehmer:
min. 8 - max. 12 Personen

Leistungen:
Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Steuern und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16); Deutsche Tourenleitung; 2 Inlandsflüge Addis Abeba – Lalibela und Mekele – Addis Abeba mit Ethiopian Airlines in Economy Class inkl. Steuern und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16); alle Fahrten in privaten Fahrzeugen; alle Eintrittsgelder laut Programm; englischsprachiger Bergführer, Koch und Tragetiere; während der Trekkingtage 2 Flaschen Mineralwasser pro Tag; Reiseliteratur; Tageszimmer am Abreisetag; 7 Ü: Hotel im DZ; 5 Ü: Zelt; Mahlzeiten: 12×F, 6×M, 11×A

Nicht enthalten:
Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); Flughafengebühren im Reiseland, optionale Ausflüge; Video- und Fotogebühren; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen:
Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit sowie gute Ausdauer und Kondition für mehrstündige Wanderetappen auch in Höhenlagen von über 4000 m. Darüber hinaus gute Ausdauer, Kondition und Hitzeverträglichkeit für die mehrstündigen Fahretappen. Sie übernachten zum Teil in Zelten, bei deren Aufbau Sie bitte mithelfen. Vier Reisende und ein Fahrer teilen sich ein Fahrzeug.

Tourverlauf:

1. Tag
Anreise
Am späten Abend Flug von Frankfurt nach Addis Abeba.

2. Tag
Addis Abeba
Ankunft am Morgen und Transfer zum Hotel. Erst einmal Ankommen lautet die Devise! Ihr Reiseleiter stimmt Sie bei einem ersten Briefing auf die bevorstehende Tour ein. Im Anschluss lernen Sie die äthiopische Hauptstadt bei einer entspannten Stadtrundfahrt kennen. Vom Entoto-Berg hat man eine wundervolle Aussicht über die Silhouette der Metropole. Danach besuchen Sie u.a. eine der bekanntesten Kirchen der Stadt und das Nationalmuseum. Übernachtung im Hotel.

3.–4. Tag
Lalibela
Flug nach Lalibela, weltbekannt für seine einzigartigen Felsenkirchen (UNESCO-Weltkulturerbe), die aus rotem Tuffstein gemeißelt sind. Sie haben den ganzen Nachmittag Zeit, um die Nordgruppe der Kirchen zu besichtigen. Am nächsten Morgen erwartet Sie die erste Tour zur Akklimatisierung. Sie wandern Sie durch wunderschöne Berglandschaft hinauf zur Kirche Asheten Maryam (2990 m). Am Nachmittag Besichtigung der Südgruppe der Kirchen. 2 Übernachtungen im Hotel. 2×(F/A)

5. Tag
Lalibela – Gondar
Nach dem Frühstück fahren Sie auf der sogenannten „chinese road“ westwärts durch das äthiopische Hochland. Unterwegs haben Sie immer wieder tolle Ausblicke hinunter in die Tiefebenen und kommen durch kleine Dörfer, wo die lokale Bevölkerung dem Boden mühevoll das wenige zum Leben abringt. Am Abend Ankunft in Gondar. Übernachtung im Hotel. (F/A)

AethiopienAethiopien

6. Tag
Gondar – Semien-Berge
Am Morgen Besichtigung der Kaiserstadt. Die Stadt wurde 1632 vom Kaiser Fasilidas gegründet und war für viele Jahrzehnte nicht nur Hauptstadt des Reiches, sondern auch Zentrum der äthiopischen Kultur. Danach geht es weiter für Sie ins Semien-Gebirge (UNESCO-Weltnaturerbe). Am Abend erreichen Sie den Ausgangspunkt des Trekkings: das Sankaber Camp auf ca. 3250 m. Übernachtung im Zelt. (F/M/A)

7. Tag
Trekking in den Semien-Bergen
Auf gut befestigten Hirtenpfaden wandern Sie entlang einer spektakulären Cliff-Landschaft und genießen atemberaubende Ausblicke. Weiter führt der Weg in ein idyllisches Flusstal, wo Sie Ihre Mittagspause direkt am Flussufer verbringen werden. Anschliessend folgt der Schlussanstieg zu Ihrem heutigen Camp. Auf einem Hochplateau im Übergangsbereich zur afroalpinen Vegetationszone liegt das Gich Camp (3600 m) und erwartet Sie mit großartigen Ausblicken. Genießen Sie nach Ankunft einen Tee oder Kaffee und mit etwas Glück haben Sie die Möglichkeit, mächtige Lämmergeier bei ihren Rundflügen über dem Camp zu beobachten. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6-7h). (F/M/A)

8. Tag
Trekking in den Semien-Bergen
Auf der heutigen Etappe genießen Sie die wohl spektakulärsten Ausblicke in den gesamten Semien-Bergen. Sie wandern entlang der westlichen Steilwand des Gebirgszuges zum Gipfel des Imet Gogo (3926 m) mit einer atemberaubenden Aussicht. Auf dem Rückweg über Saha (3785 m) und Kedadit (3760 m) können Sie mit etwas Glück u.a. die seltenen Abessinischen Steinböcke beobachten. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5-7h). (F/M/A)

AethiopienAethiopien

9. Tag
Trekking in den Semien-Bergen
Wanderung durch Erika-Vegetation, unzählige Lobelien und alpin anmutende Landschaften hinauf zum Inatye (4070 m) direkt am Steilabbruch. Von dort haben Sie eine einmalige Sicht auf das Tagesziel, das Chennek Camp. Auf etwa 3600 m bietet es neben einer grandiosen Aussicht ausreichend Gelegenheit zu Tierbeobachtungen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6-8h). (F/M/A)

10. Tag
Trekking in den Semien-Bergen
Wer möchte, kann heute einen der höchsten Berge Äthiopiens besteigen. Der Bwahit (4430 m) liegt in der Nähe des Camps und kann in ca. 3-4h erklommen werden. Aber auch der Aufenthalt im Camp ist reizvoll: Gerade am Morgen und am frühen Abend geben sich gewöhnlich Dscheladas und Steinböcke in Campnähe ein Stelldichein. Übernachtung im Zelt. (F/M/A)

11. Tag
Semien-Berge – Axum
Sie verlassen die Semien-Berge und fahren zunächst zurück nach Debark, um Ihren lokalen Bergführer abzusetzen. Danach fahren Sie auf spektakulären Serpentinenstraßen parallel zum Semien-Gebirge weiter nach Axum, dem Ursprungsort der salomonischen Kaiserdynastie. Übernachtung im Hotel. (F/M/A)

12. Tag
Axum
Ganztägige Besichtigung von Axum. Vor mehr als 3000 Jahren begann hier die Besiedlung Äthiopiens. Sie besuchen zahlreiche Ausgrabungsstätten wie den Palast der Königin von Saba und die Stelenfelder. Übernachtung wie am Vortag. (F/A)

13. Tag
Axum – Wukro
Nachdem die nötigen Permits beschafft wurden, fahren Sie via Adwa durch die bezaubernde Gheralta-Region nach Wukro. Unterwegs besuchen Sie die Kirche Abuna Abraham. Diese hat aufgrund ihrer versteckten Lage bis heute ihren ursprünglichen Charme erhalten. Auf einer kleinen Wanderung zur Kirche erleben Sie eine kontrastreiche Landschaft geprägt von Sukkulenten und Sandstein. Im Anschluss Weiterfahrt nach Wukro. Übernachtung in einem einfachen Hotel. (F/A)

14. Tag
Mekele – Addis Abeba – Rückreise
Heute fahren Sie nach Mekele und besuchen das quirlige Händlerviertel bevor Sie nachmittags den Rückflug nach Addis Abeba antreten. Transfer zum Hotel. Am späten Abend Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt. Tageszimmer in Addis Abeba Hinweis: Die Teilnehmer der 20-Tage-Variante AETSEM „Vom Abessinischen Hochland in die Wüste Danakil“ fahren hinunter in die Danakil-Wüste. (F)

15. Tag
Ankunft
Ankunft in Deutschland.

Änderungen von Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.

Veranstalter:
Kooperationspartner

Bedu Expeditionen