oman

Wir über uns
 

bild

Wissenswertes zu unseren Reisen

bild

Buchungs- und Reiseablauf

bild

Wissenswertes zu unseren Reisen

Unterkunft
Die Qualität der Hotels ist in den verschiedenen Ländern sehr unterschiedlich. Generell wählen wir eher landestypische Häuser als Luxusunterkünfte. Trotzdem schwankt der Standard zwischen „einfach, aber sauber“ bis hin zur Mittelklasse wie z.B. in Oman.
Während der Campübernachtungen wird der größte Teil der Ausrüstung von uns gestellt. Bei den Zelten handelt es sich in der Regel um Kuppelzelte, die sich max. 2 Personen teilen. Schlafsäcke sind aus hygienischen Gründen selbst mitzubringen, Schlafunterlagen können wir auf Anfrage in vielen Ländern zur Verfügung stellen. Tische und Stühle haben wir in der Regel nicht dabei (Ausnahme Mongolei).

Einzelzimmer und -zelte
können Sie natürlich dazubuchen – die Zuschläge sind in der Termin- und Preisliste angegeben. Falls Sie ein halbes Doppelzimmer buchen möchten, werden wir versuchen, eine/n Zimmerpartner/in zu finden.
Sollte ein/e Zimmerpartner/in zum Buchungszeitpunkt nicht vorhanden sein, so werden wir den Zuschlag zunächst berechnen. Falls sich zu einem späteren Zeitpunkt jemand findet, werden wir Ihnen den Betrag gutschreiben.

Essen, Trinken und Wasserversorgung
sind auf Reisen in den Orient mehr als nur reine Nahrungsaufnahme. Natürlich gibt es auf langen Wüstenabschnitten auch mal etwas aus der Dose, aber wir versuchen, den Speisezettel mit so viel frischen und vor allem landestypischen Speisen anzureichern wie nur irgend möglich. Fleisch gibt es nur gelegentlich, und es ist normalerweise kein Problem, dass auch Vegetarier an diesen Tagen satt werden. Bitte teilen Sie uns schon bei Anmeldung mit, wenn Sie eine vegetarische oder eine sonstige besondere Ernährungsform benötigen.
Wasser führen wir stets in trinkbarer Qualität und ausreichender Menge mit, so dass meist auch zum abend- oder morgendlichen Waschen Wasser zur Verfügung steht. Trotzdem kann es auf Wüstentouren vorkommen, dass wir sehr sparsam damit sein müssen.

Unterwegs
In der Wüste ist es nicht immer möglich und sinnvoll, einen geplanten Tagesablauf einzuhalten. Nicht vorhersehbare Ereignisse wie unpassierbare Strecken oder auch mal eine Panne können das Programm gewaltig durcheinander bringen. Flexibilität aller Beteiligten ist daher unbedingt erforderlich. Fotostopps legen wir unterwegs oft ein – meist ist dies auch bei den Rauchern hochwillkommen, denn in den Wagen ist das Rauchen nicht erwünscht.
Die eingesetzten Fahrzeuge sind in einem ordentlichen, aber landestypischen Zustand. Dieser kann von Land zu Land sehr unterschiedlich sein. Meist handelt es sich um Toyota LandCruiser oder Nissan Patrol. Bei einigen Reisen werden auch Kleinbusse eingesetzt; in der Regel ist dies in der Reiseausschreibung vermerkt.
Ein landestypisches Fortbewegungsmittel der besonderen Art ist das Kamel. Es gibt wohl keine andere Art zu reisen, bei der man die Wüste besser erleben kann. Das Reiten ist weniger schwierig und anstrengend als die meisten denken und durchaus auch für Anfänger geeignet. Trotzdem ist für Kameltouren eine bessere allgemeine Fitness erforderlich als bei den Geländewagenreisen.
Bei den Trekkingreisen wiederum, bei denen wir zu Fuß unterwegs sind, ist teils eine gute Kondition erforderlich. Auch wenn das Gepäck von Lasttieren getragen wird, so er­fordern die Etappen oft Trittsicherheit und Ausdauer. Bitte fragen Sie uns, falls Sie sich nicht sicher sind, ob eine Reise für Sie geeignet ist.

Umweltschutz
Natürlich stellt sich die Frage, ob Expeditionsreisen überhaupt umweltverträglich sein können. Die Fluganreise und die Fahrten in Geländewagen sind nur schwer zu rechtfertigen. Trotzdem kann man auch auf einer solchen Reise viel tun. Müllvermeidung und vernünftige Müllentsorgung sind zwei wichtige Punkte. Beispielsweise haben wir zumeist Trinkwasser in großen Kanistern dabei, das Sie sich in Ihre Trinkflasche abfüllen können. Die sonst üblichen 1,5-l-Plastikflaschen entfallen somit weitgehend.

Reiseleitung
Dass alle eingesetzten Reiseleiter sich in ihren Zielländern sehr gut auskennen, ist bei uns selbstverständlich. So liegt nicht nur die Verantwortung für den organisatorischen Teil der Reise bei ihnen, sondern sie sind auch jederzeit gerne Ihr kompetenter Ansprechpartner für Fragen zu Land und Leuten. In vielen Ländern setzen wir auch lokale Reiseleiter ein, die Ihnen einen Einblick in ihr Heimatland aus einem sehr persönlichen Blickwinkel geben können.
Bitte erwarten Sie auf unseren Reisen keine Studienreiseleitung im klassischen Sinn. Natürlich wird Ihnen unser Begleiter auch vieles über Kunst und Kultur Ihres Reiselandes erzählen können, seine Aufgabe ist aber wesentlich umfassender. Dazu gehört die Koordination mit dem lokalen Begleitteam, die Organisation bzw. Überwachung der Fahrzeuge und Vorräte, manchmal auch die Navigation, das Einkaufen und eventuell das Kochen.

Kulturschock?
Eine Reise nach Arabien oder Afrika kann sowohl für den Reisenden als auch für die Einwohner ein Kulturschock sein und zu einer ablehnenden Haltung gegenüber dem Fremden führen. Ziel ist es aber doch, gegenseitiges Verständnis und Respekt vor der fremden Kultur zu erreichen. Ein Widerspruch?
Durch eine vernünftige Vorbereitung der Reise lässt sich dies weitgehend vermeiden. 
Die wichtigste Voraussetzung – neben der Beherzigung gewisser Verhaltensgrundsätze für islamische Länder – ist die Offenheit für Neues. Wer nur reist, um seine Vorurteile bestätigt zu sehen, ist auf unseren Touren fehl am Platz. Zugleich versuchen wir, das Aufeinander­prallen der Kulturen abzufedern. Dies ge­schieht vor allem durch die kleine Gruppengröße, die einen Dialog und ein wirkliches Kennenlernen ermöglicht, und durch den Reiseleiter, dem beide Welten vertraut sind und der vermitteln kann.

Visa und Gesundheitsvorsorge
Über die aktuellen Einreise- und Impfvorschriften informieren wir Sie mit der Buchungs­bestätigung. Alle notwendigen Unterlagen zur Beantragung eines eventuell notwendigen Visums erhalten Sie ebenfalls von uns. 
Zur Gesundheitsvorsorge können wir aus rechtlichen Gründen allerdings nur sehr allgemeine Hinweise geben. Diese können niemals die Beratung durch einen Arzt oder ein Tropeninstitut ersetzen.

Literatur, Klima und Ausrüstung
Da dies von Region zu Region sehr unterschiedlich ist, finden Sie knappe Angaben für eine erste Orientierung unter „Landesinfo“ bei den entsprechenden Ländern (ausführlicher auf Anfrage). Mit der Buchungsbestätigung erhalten Sie ein ausführliches Merkblatt, aus dem alles Notwendige hervorgeht.

Anreise zum Flughafen / Abflüge ab anderen Städten oder Ländern
Bei fast allen Reisen ist ein Bahnticket zum Abflugort gegen Aufpreis buchbar. Bitte fragen Sie uns bei Interesse. Ebenso können wir Ihnen natürlich auch einen Anschlussflug buchen, auch wenn wir die Anreise per Bahn empfehlen.
In einigen Fällen ist auch ein Abflug von einem anderen als dem angegebenen Ort möglich. Auch ab Österreich oder der Schweiz ist dies meist kein Problem. Wir werden alles versuchen, eine für Sie passende Verbindung zu finden.

Verlängerungen
sind kein Problem – sowohl vor als auch nach der Reise. Insbesondere bei Ferienterminen kann es aber manchmal zu Engpässen kommen, weshalb in diesem Fall möglich lange im Voraus gebucht werden sollte.
So ergibt sich bei fast allen Reisen die Möglichkeit, noch ein paar Badetage anzuhängen. Wir beraten Sie und können auf Wunsch meist auch das passende Hotel vorbuchen.

Versicherungen
Reiseversicherungen sind grundsätzlich nicht im Reisepreis enthalten. Der gesetzlich vorgeschriebene Sicherungsschein (Insolvenzversicherung des Veranstalters) ist eine Ausnahme. Er ist selbstverständlich im Preis enthalten und wird daher in den Leistungen nicht eigens aufgeführt.
Bei allen Reisen empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung, die für die Kosten einer z.B. krankheitsbedingten Stornierung aufkommt (ggf. abzüglich einer Selbstbeteiligung), und möglichst auch einer Reiseabbruchkostenversicherung) sowie unbedingt eine Auslandskrankenversicherung, die im Notfall für einen Rücktransport sorgt.
Unterlagen hierzu erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung.

Individuelle Reisen & Sondergruppen
Fast alle Reisen sind auch für Kleingruppen ab zwei Personen buchbar. Zwar ist in diesem Fall ein Zuschlag notwendig, der von der Logistik der Reise abhängig ist und daher sehr unterschiedlich sein kann, doch dafür sind Sie frei in der Terminwahl und haben den Vorteil der größeren Flexibilität unterwegs. Ist Ihre Wunschroute nicht dabei, so können wir einen Tourverlauf nach Wunsch ausarbeiten.
In vielen Ländern bieten wir außerdem die Möglichkeit einer Fly&Drive-Rundreise. Dies bedeutet, wir arbeiten vor Reisebeginn die Route aus und tätigen alle Reservierungen für Flüge, Hotels und Mietwagen, so dass bei Ihrer Ankunft alles bestens vorbereitet ist und Sie problemlos auf eigene Faust reisen können. Für Fragen und bei Notfällen stehen Ihnen unsere Partnerfirmen vor Ort mit Rat und Tat zur Seite. Allerdings sind Routen abseits der Hauptwege – wie Wüstendurchquerungen oder längere Trekkingstrecken – bei dieser Reiseart nur bedingt möglich.

Reisemöglichkeiten
Grundsätzlich gibt es zwei unterschiedliche Arten zu reisen. Sie können sich einer Gruppe anschließen, die zu einem festen Termin mit vorgegebenem Programm ausgeschrieben ist. 
Alternativ können Sie individuell zum Wunschtermin und mit eigenem Programm reisen.

In der (Klein-)Gruppe
Die Gruppenreisen unterscheiden sich in der Charakteristik, so dass jeder nach seinem Geschmack wählen kann. Doch egal, ob mit Geländewagen, ob zu Fuß oder per Kamel, egal ob mit oder ohne Zeltübernachtungen: allen ist gemein, dass sie ein „Rundum Sorglos Paket“ erhalten. Sie sind mit Reiseleitung und mit einheimischen Fahrern unterwegs. Je nach Programm kommen Wander- oder Kamelguides hinzu.
Den Wagen selbst zu fahren, ist bei diesen Reisen nicht möglich. Schon aus versicherungstechnischen Gründen würden wir keine Kunden von anderen Kunden fahren lassen.
Wenn Sie jedoch interessiert sind, eine Reise mitzumachen, bei der Sie selbst fahren und die zugleich die Möglichkeiten wie Wüstendurchquerungen einer Gruppenreise bietet, so ist eine geführte Selbstfahrertour – so wie wir sie gelegentlich in Oman anbieten – das Richtige.

Individuell
Wenn Sie bei den angebotenen Reisen nicht das Passende finden oder aber einfach gerne ohne Gruppe unterwegs sein möchten, so ist eine Individualreise das Richtige für Sie.
Wir bieten Ihnen in fast allen Ländern die Möglichkeit einer solchen Reise. Je nach Reiseziel ist es aber sehr unterschiedlich, was sinnvoll und was machbar ist. In Oman, Jordanien oder Marokko sind Selbstfahrer­touren auf eigene Faust unproblematisch, in anderen ist ein Fahrer sinnvoll, in manchen sogar ein Guide (z.B. in der Mongolei wegen Sprachproblemen).
Bitte sprechen Sie uns bei Interesse an, wir finden dann sicher das Richtige für Sie. Für ein konkretes Angebot benötigen wir möglichst umfangreiche Informationen zu:
• Reiseziel
• Reisezeit und -dauer
• Anzahl der Personen
• gewünschter Abflughafen
• ob als Selbstfahrer/mit Fahrer/mit Guide
• falls mit Guide: deutsch- oder englisch­sprachig
• mit oder ohne Zeltübernachtungen
• gewünschte Hotelkategorie
• Vorstellungen zur Route
• Angaben zum gewünschten Ablauf (z.B. Schwerpunkt auf Wandern, Kameltrek, Kultur, Märkte usw.)

Reisen befreundeter Veranstalter
Einige der hier veröffentlichten Reisen werden nicht von Bedu Expeditionen, sondern von befreundeten Veranstaltern durchgeführt. Diese Touren sind mit „Kooperationspartner“ gekennzeichnet. Bei der Auswahl haben wir sehr darauf geachtet, dass Qualität und Reisecharakteristik mit unseren eigenen Reisen übereinstimmen.
Da wir bei diesen Reisen nur als Vermittler auftreten, gelten nicht unsere AGB, sondern die des Veranstalters, die wir Ihnen gerne vorab zusenden. 

Falls noch Fragen offen geblieben sein sollten, so rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine mail!

© Bedu Expeditionen, Peter Franzisky, 31.05.2016

 
 

kamele

Bedu Expeditionen