Tunesien

Tunesien

tunis

Kameltrek Südtunesien

15tägige Tour mit 11tägigem Kameltrek

Termine & Preise:
15.10.2017-29.10.2017  EUR 1085 (zzgl. Flug)

Fotos eines Mitreisenden zu dieser Tour.

Leistungen:
Je 1 Hotelübernachtung mit HP im DZ bei Beginn und Ende der Reise auf Djerba, ansonsten im Freien (oder evtl. im Kuppelzelt auf Anfrage). Wie bei Meharees üblich Fahrt im Kleinbus, bzw. in Geländewagen von Djerba zum Karawanentreffpunkt bei Bir Abdallah. Rückfahrt nach der Karawane von Ksar Rhilane nach Djerba. Während der Karawane VP aus der Wüstenküche. Erfahrene Chameliers und tunesischer Guide, der etwas deutsch spricht. Pro Teilnehmer ein Reitkamel.

Nicht enthalten:
Flug, Transfers auf Djerba, evtl. private Essen, Getränke, Trinkgelder, Unvorhergesehenes

Teilnehmer:
min. 4 - max. 9 Personen

Tourverlauf: 

Wichtig: Wir müssen uns aus logistischen Gründen vorbehalten, die Richtung des Kameltreks umzudrehen. Inhaltlich ändert sich dadurch aber nichts.

1.-2. Tag
Flug und Anreise per Kleinbus nach Douz und weiter mit Jeeps zum Karawanentreffpunkt
Flug auf die Insel Djerba und Fahrt zum Hotel (beides nicht enthalten). Hotelübernachtung im Zentrum von Houmt Souk. Am nächsten Tag geht die Fahrt durch wüstenkarge Landschaften nach Douz.
In der Oase Douz angekommen, machen wir meist eine kurze Pause und wenn die Zeit reicht, kann die Gruppe einen kleinen Gang durch die Oase und zum Markt unternehmen. Weiter dann, mit Geländewagen zum Karawanentreffpunkt; Sie lernen die Begleitmannschaft kennen, die Sie in den nächsten Tagen durch die Dünenlandschaften führen und mit den Kamelen vertraut machen wird. Erste Übernachtung im Freien oder im Zelt, in der Umgebung des Brunnens Bir Abdallah.

Grand Erg Oriental   Tunesien


3. bis etwa 7. Tag
Im Rhythmus der Karawane
Die Karawane führt nun zunächst zum Brunnen von Djebil oder zu einem Brunnen beim Plateau von Tenbaine und dann Richtung Süden, tief in die Abgeschiedenheit des Erg Oriental hinein. Enorm hohe Dünen tauchen auf und der Karawanenführer sucht Pässe zwischen den Dünengraten; die Passagen können steil sein, so dass man absteigen muss und die Kamele werden vorsichtig geführt.
Gelegentlich erlauben Täler zwischen den Sandbergen ein flotteres Vorankommen und so wird nach etwa fünf Tagen der See Houidat Errichad (Schreibweise oft auch "El Arifat") erreicht. Am sandigen Ufer des mysteriösen Sees findet man eine artesische Quelle, deren Wasser wärmer ist als das Seewasser. Welch eine Wohltat nach dem Marsch und Ritt durch das Sandmeer!
Wenn z.B. in den Weihnachtsferien in der Region etwas mehr Wüstenfans unterwegs sind und ab und zu Fahrzeuge auftauchen ist ein pfiffiger Tunesier am See, der mittels einem Solarpanel und einer Autobatterie eine Kühlbox betreibt und Getränke kühlt. Im Schutz von einfachen Schilfhütten kann man sich umziehen und dann das Bad genießen.

Etwa 8. bis 13. Tag
Weiter zieht die Karawane...
Die Richtung der Karawane ändert sich nun, es geht in nordöstlicher Richtung weiter durch den Erg und einige kalkige Tafelberge dienen als Wegmarke. Nach den Brunnen von Gour Kleg und El Mida wird das Gelände etwas leichter, die Dünen weichen zurück und es gibt weniger Weichsand.
Nach 10 - 11 Karawanentagen bauen wir vor Ksar Rhilane zum letzten Mal unsere Zelte auf. Wir verabschieden uns von der Karawanenmannschaft und im inzwischen recht quirligen Ort werden wir von einem Fahrer mit seinem Minibus erwartet.

Tunesien   Tunesien

14. Tag
Rückfahrt durch den Dahar und die Region von Matmata
Die Fahrt führt durch den Gebirgszug Dahar und durch die Region von Matmata. Etwas außerhalb von Matmata Besuch einer der wenigen noch bewohnten “Höhlenwohnungen“. Wir stoßen nun wieder auf Bustourismus und “Ausflugs-Rummel”, was nach der Karawanenzeit etwas gewöhnungsbedürftig sein kann.
Übernachtung in einem Hotel/einer Herberge auf Djerba.

15. Tag
Rückflug
Der Rückflug bringt Sie nach Hause.

Änderungen vorbehalten!

Veranstalter:
Bedu Expeditionen

Bedu Expeditionen