Oman Rub al-Khali

Oman

Marhaban

Djaula as-Sahra -
Wüstenwandern in der Rub al-Khali

15tägige Wanderreise mit 9 Wüstenübernachtungen und 8 vollen Tagen in den Sandbergen der Rub al-Khali

Zu den Höhepunkten zählen:
• Weihrauchmarkt in Salalah und antiker Hafen Samhuram
• 8 volle Tage in der Wüste
• zweimal je zwei Nächte ohne Ortswechsel für eigene Erkundungen bzw. für eine frühe Wanderung in der Morgendämmerung
• morgens ca. 20 min. QiGong-Übungen zum Aufwärmen und Dehnen unter fachkundiger Anleitung
• 1 freier Tag am Indischen Ozean
• Gesamtstrecke der Wanderung ca. 140 km
• Reiseleitung durch Henning Neuschäffer, der das Land seit 25 Jahren kennt

Termine & Preise:
09.12.2016-23.12.2016  EUR 2590
03.02.2017-17.02.2017  EUR 2590
EZ/EZelt-Zuschlag:  EUR 140
Rail&Fly:  EUR 40

Optionale Verlängerung:
3 Tage Musandam oder vorab / am Ende in Salalah oder in Muscat

Teilnehmer:
min. 6, max. 11 Personen

Leistungen:
Linienflug und Inlandsflug mit Oman Air, Flughafentransfers, Transfer im Geländewagen in die Wüste, alle Eintritte lt. Programm, 4 Hotelübernachtungen, 9 Zeltübernachtungen, Camping-Ausrüstung mit 2-Personen-Zelten und Expeditionsküche (außer Schlafsack und Isomatte), Halbpension, an den Tagen in der Wüste auch Mittagspicknick, Trinkwasser während der Rundreise, landeskundige deutsche Reiseleitung

Nebenkosten:
Visum Oman (ca. EUR 48), Trinkgelder und persönliche Ausgaben, sonstige Mahlzeiten und Getränke zu den Restaurantessen

Wuestenwandern RubWuestenwandern Rub

Anforderungen:
Notwendig sind Abenteuerlust, Komfortverzicht, eine gute körperliche Verfassung und gesunde Kondition für die Wanderung. Die Tagesetappen betragen etwa 15-20 km (oder 4-6 Stunden Gehzeit) je nach Gelände. Der erste Wandertag ist zur Eingewöhnung etwas kürzer.
Mithilfe bei den Camparbeiten wie Zeltaufbauen, Essensvorbereitungen und Spülen ist erforderlich. 

Tourverlauf:

1.-3. Tag
Anreise und Salalah

Flug von Frankfurt (München auf Anfrage) mit Oman Air nonstop nach Muscat, wo wir am Morgen des 2. Tages eintreffen. Ein Inlandsflug bringt uns anschließend in den Süden Omans nach Salalah. Transfer zum kleinen Hotel direkt am Meer. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
Bevor wir in die Wüste aufbrechen, erkunden wir als Tagesausflug die Umgebung von Salalah und besuchen im Osten der Stadt den kleinen Ort Taqah, den historischen Weihrauchhafen Samhuram sowie das grüne Wadi Darbat. Am Abend schlendern wir über den Weihrauchsouq, wo wir in einem jemenitischen Restaurant zu Abend essen.

Wuestenwandern RubWuestenwandern Rub

4. Tag
Fahrt in die Rub al-Khali, das „Leere Viertel“
Auf einer gut ausgebauten Teerstraße geht es über das Dhofargebirge nach Thumrait, wo wir während der Mittagsrast unsere frischen Vorräte auffüllen. Anschließend geht es über Shisr - der legendären Weihrauchkarawanserei Ubar - in die Dünen der Rub al-Khali, wo wir die erste von insgesamt neun herrlichen Nächten unter dem Sternenzelt der Wüste verbringen.

Wuestenwandern RubWuestenwandern Rub

5.-12. Tag
Die Wüstenwanderung

Heute beginnen die acht wunderbaren Tage der Wanderung zwischen den hoch aufragenden Sandbergen des Leeren Viertels - der größten zusammenhängenden Sandwüste der Erde. Nach dem Sonnenaufgang und dem Frühstück brechen wir auf, genießen den weichen Sand zwischen den Zehen und die angenehmen Temperaturen des Morgens, um die ersten Kilometer in den weiten, sandigen Ebenen zurückzulegen. Der Weg führt uns zwischen die langgezogenen Dünenkämme, die wir in den kommenden Tagen auch einige Male überqueren werden.

Wuestenwandern RubWuestenwandern Rub

Im Gepäck haben wir nur das Nötigste, denn zur Mittagszeit treffen wir unsere Begleitfahrzeuge für eine ausgiebige Mittagsrast im Schatten. Am Nachmittag wollen wir dann im weichen Licht der langsam sinkenden Sonne noch 2-3 Stunden gehen, aber immer bleibt ausreichend Zeit zum Verschnaufen.

Wuestenwandern RubWuestenwandern Rub

Unsere Übernachtungsplätze und das Begleitfahrzeug werden wir auf jeden Fall rechtzeitig zum stimmungsvollen Sonnenuntergang zwischen den „khoda ramaliya“ - den Bergen aus Sand, wie die Beduinen sie hier nennen, erreichen.

Wuestenwandern RubWuestenwandern Rub

Zwei Mal bleiben wir zwei Nächte am gleichen Ort und benötigen so weniger Zeit für den Lagerauf- und -abbau. Einen Tag davon kann jeder für sich für eigene Erkundungen, Tagebuchaufzeichnungen oder Dünenspaziergänge nutzen, während unsere Begleiter die Vorräte auffüllen. Beim zweiten Mal starten wir am frühen Morgen noch vor Sonnenaufgang zu einer gemeinsamen Wanderung, um die ganz besondere Stimmung der Morgendämmerung zu erleben. Gegen Mittag werden wir wieder am Campplatz sein.

Wuestenwandern RubWuestenwandern Rub

13. Tag
Rückfahrt nach Salalah

Es heißt Abschied nehmen von der Wüste. Wir schauen noch in Hashman - einer typischen Beduinensiedlung - vorbei, bevor wir nach Salalah fahren. Unterwegs stoppen wir kurz im Wadi Dawkah, wo die berühmten Weihrauchbäume stehen, und erreichen dann unser kleines Hotel am Strand, wo wir uns für die letzten beiden Nächte einquartieren und uns den Wüstensand in den Wellen des Indischen Ozeans abwaschen.

Wuestenwandern RubWuestenwandern Rub

14. Tag
Salalah
Der Tag steht für eigene Aktivitäten zur freien Verfügung, Tipps hierzu gibt es natürlich von Ihrem Reiseleiter.

Wuestenwandern RubWuestenwandern Rub

15. Tag

Rückflug
Am Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug via Muscat.

Veranstalter:
Bedu Expeditionen

Druckversion als PDF-Dokument

© Fotos auf dieser Seite: Jürgen Schwinn

Bedu Expeditionen