oman

Oman

Marhaban

Oman: Weihrauchland und Heimat Sindbad des Seefahrers

12 Tage durch ein unbekanntes und faszinierendes Arabien. Studienreise durch Oman mit dem Orientalisten Heiner Walther

Termine und Preise:
01.02.2017-12.02.2017  EUR 3590
EZ-Zuschlag: EUR 490 

Teilnehmer:
min. 10, max. 16 Personen

Leistungen:
Flug und Inlandsflug mit Oman Air ab/bis Frankfurt (auf Anfrage ab München); Flughafengebühren, Steuern und Kerosinzuschlag; Transfers ab/bis Flughafen (Masqat und Salalah); alle Übernachtungen inkl. Frühstück; Omanisches Mittagessen im „Bait As Safah“; Picknick-Lunch in den Bergen Dhofars; Abschiedsessen; alle Transfers im klimatisierten landestypischen Reisebus bzw. Geländewagen; alle im Programm erwähnten Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder; Reiseleitung durch Orientalist Heiner Walther; Reiseführer OMAN der Edition Erde; Insolvenzabsicherung inklusive Reiserücktrittskosten-Versicherung

Nebenkosten:
Visakosten (ca. EUR 50); Mahlzeiten und Getränke sofern nicht erwähnt; Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Tourverlauf:

Mittwoch, 01.02.2017 
Anreise
Flug mit Oman Air ab Frankfurt (auf Wunsch eventl. Abflug auch gg. Aufpreis ab München möglich) nach Muscat um 20:20 Uhr.

Bedu mit Kamelbaby   Tiermarkt in Nizwa

Donnerstag, 02.02.2017
Muscat und Matrah
Gegen 06:00 Uhr Landung in Muscat. Beschleunigte Einreise durch VIP-Visaservice.
Transfer zum Al Falaj Hotel****, early check in. Um 10:00 Uhr Treffen Sie Ihren Reiseleiter, Herrn Heiner Walther, in der Hotellobby.
Anschließend Besuch des historischen Muscat mit dem Sultanspalast (Außenbesichtigung) und dem ehemaligen Hafen, der von den Festungen Jalalai und Mirani “bewacht” wird. Das Bait al Zubair Museum gibt einen guten Einblick in die kulturgeschichtliche Entwicklung des Landes und seine kunsthandwerklichen Traditionen.
Danach Bummel durch den Souq von Mutrah. Hier können Sie eintauchen in ein Gewirr aus Gassen und die Farben und Düfte des Orients auf sich wirken lassen. Rückkehr zum Hotel. Al Falaj Hotel****(F)

Freitag, 03.02.2017
Flug nach Salalah ins Weihrauchland
Nach dem Frühstück Besuch des unweit des Hotels gelegenen Kirchenzentrums von Ruwi. Hier befinden sich die verschiedensten christlichen, aber auch hinduistische und buddhistische Gotteshäuser. Danach Transfer zum Flughafen und Flug mit Oman Air nach Salalah 14:15 Uhr. Bei Ankunft gg. 16:00 Uhr Transfer zum Hotel direkt am Strand des Indischen Ozeans.
Arrangiertes Abendessen.
Salalah Beach Resort*** (F), Zimmer mit Meerblick (z. T. mit Balkon)

Samstag, 04.02.2017
Die Welt der Jebalis
Bei Ihrer heutigen Fahrt in die Berge bekommen Sie einen einzigartigen Einblick in die Kultur und Lebensweise der Bergstämme Südomans. Diese sprechen “Jebali”, eine frühsemitische Sprache für die es bis heute keine Schriftform gibt. Ein einheimischer Führer führt Sie ein in die hohe Kunst der Weihrauchernte sowie die Traditionen und Lebensgewohnheiten der Bergbewohner Dhofars. Sie besuchen auch das Grab des Propheten Hiob und die Blowholes am Strand von Mughsayl, aus denen bei stärkerem Seegang Wasserfontainen hervorschießen. Unterwegs Picknick-Lunch.
Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Salalah. Ein breiter Gürtel aus Bananen-, Papaya- und Kokosplantagen durchzieht die Stadt in ihrer ganzen Länge. Im Weihrauchsouq von Salalah haben Sie die Möglichkeit, bei omanischen Frauen eigens gemischte Räucherstoffe einzukaufen. An der Schnittstelle der Klimaregionen gedeiht in den Bergen Südomans Weihrauch der weltbesten Qualität.
Salalah Beach Resort*** (F), Zimmer mit Meerblick (z. T. mit Balkon)

Sonntag, 05.02.2017
Die Weihrauchstraße

Am heutigen Vormittag steht der Besuch des Weihrauch- und Seefahrtsmuseums in der Ausgrabungsstätte der mittelalterlichen Stadt Al Baleed (UNESCO Weltkulturerbe) auf dem Programm, welche unweit vom Hotel am Strand von Salalah gelegen ist. Sie erfahren interessante historische Details über die Bedeutung der Region Dhofar, die Seefahrt in Oman allgemein und über ihre Berührungspunkte mit der abendländischen Kultur.
Danach Fahrt in den Osten Salalahs, zum Fischerort Taqa mit seiner kleinen, wegen ihrer reichen Innenausstattung äußerst sehenswerten Festung. Unweit von Taqa befindet sich der antike Weihrauchhafen Samharam (UNESCO Weltkulturerbe). Hier wurde die gesamte Weihrauchernte Dhofars in der Antike gesammelt und durch das Rote Meer nach Europa verschifft. Die archäologische Stätte ist landschaftlich sehr schön an einer großen Lagune gelegen. Hier mündet das fast immergrüne Wadi Darbat mit seinen Kamel- und Rinderherden. Lassen Sie die Ruhe dieser geschichtsträchtigen Landschaft auf sich wirken.
Salalah Beach Resort*** (F), Zimmer mit Meerblick (z. T. mit Balkon)

Montag, 06.02.2017
In die Wüste
Vormittags erfolgt der Transfer zum Flug nach Muscat 11:00 Uhr. Vom Flughafen Muscat geht es dann zu einem weiteren Höhepunkt der Reise: Erleben Sie die Wüste hautnah! Mit einem klimatisierten Reisebus fahren Sie an den Rand der Dünen, von dort geht es weiter mit Jeeps in die Wahiba Wüste, wo Sie in einem von Beduinen geführten Camp übernachten. Genießen Sie die Abendstimmung zwischen den Sanddünen der Wahiba und das omanische Abendessen unter dem Sternenhimmel.
Nomadic Desert Camp (F/A), einfache Ausstattung

Jebali bei Salalah   Bedu mit Jeep

Dienstag, 07.02.2017
Auf die Berge
Nach einer sternenreichen ruhigen Nacht genießen Sie das Morgenlicht der Wüste inmitten der Sanddünen, bevor Sie am Vormittag wieder aufbrechen. Nun geht es Richtung al Hajar Gebirge zur Fahrt auf den Jebal Shems, den mit über 3000 Meter höchsten Berg Omans.
Am Fuß des Gebirges steigen Sie in Geländewagen um, denn der Weg führt vom malerischen Ort Ghul über steile Serpentinen auf z. T. ungeteerten Pisten an den Rand des Grand Canyons von Oman, dem Wadi Nakhr.
Jebal Shams Resort, sunset chalet (F/A). Das Resort liegt in der Nähe der 1000 m tiefen Schlucht auf 2000m Höhe..

Mittwoch, 08.02.2017
Schluchten und Terrassenfelder
Am Vormittag bietet sich die Gelegenheit zu einer Wanderung, genannt „Balcony Walk“. Er führt an der Canyonkante entlang zu einem verlassenen Dorf, dessen Felder und Häuser wie ein Schwalbennest an der Felswand hängen. Der spektakuläre Weg mit atemberaubender Aussicht ist nicht schwierig zu gehen, er erfordert jedoch Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.
Am Nachmittag dann Fahrt mit Geländewagen herab vom Gebirge, weiter mit dem Bus nach Nizwa.
Al Diyar Hotel Nizwa** (F)

Donnerstag, 09.02.2017
Leben wie in alten Zeiten
Morgens besuchen Sie Bahla mit seiner großen Lehmfestung (UNESCO Weltkulturerbe) und die Keramiker, die ihre Ware wie in alten Zeiten in großen Lehmöfen in der Oase brennen. Anschließend geht es weiter zur Festung von Jabrin, berühmt für ihre in Oman seltenen Stukkaturen und Deckenmalereien. In dem von einer Familie betriebenen Volkskunde Museum „Bait As Safah“ in al Hamra erfahren Sie, wie man bis vor wenigen Jahren in den traditionellen Lehmhäusern lebte und arbeitete, aber auch wie typische omanische Speisen zubereitet werden, Öl gepresst und Brot gebacken werden. Im Anschluss wird ein typisches omanisches Essen serviert.
Al Diyar Hotel Nizwa** (F)

Freitag, 10.02.2017
Nizwa, Zentrum Inneromans
Freitags findet in Nizwa ein landestypischer Wochenmarkt statt, auf dem lautstark Tiere versteigert werden. Die Männer verhandeln über den Kauf, während deren Frauen im Hintergrund über das Budget für den Kauf entscheiden. Anschließend besuchen Sie die einzigartige Festung von Nizwa mit ihrem großen Wehrturm. Da aber Nizwa nicht nur religiöses Zentrum ist, sondern auch im ganzen Land bekannt ist für seine Silberschmiedekunst, bekommen Sie ausreichend Zeit, die Schmuckläden im Silbersouq zu besuchen. Am Nachmittag Rückfahrt nach Muscat.
Al Falaj Hotel**** (F)

Jabrin   Nizwa

Samstag, 11.02.2017
Sultan Qaboos Moschee und Dhaufahrt
Vormittags Besuch der Großen Sultan Qaboos Moschee. Dieses Bauwerk gilt zurecht als eine der größten Sehenswürdigkeiten des Landes. Sie erhalten Informationen über die in Oman dominierende, aber weitgehend unbekannte islamische Rechtsschule der Ibadhiyah, welche geprägt ist durch religiöse Toleranz und Ablehnung jeglicher Gewalt.
Anschließend Besuch des Omani Natural History Museums und am späteren Nachmittag zweistündige Dhaufahrt entlang der Küste Muscats.
Gemeinsames Abschiedsessen im Hotel.
Al Falaj Hotel**** (F/A)

Sonntag, 12.02.2017
Rückreise
Morgens Besichtigung der Royal Opera.
Danach geht es weiter zum Flug nach Frankfurt ab Muscat um 14:00 Uhr, Ankunft in Frankfurt um 18:45 Uhr

Veranstalter:
Kooperationspartner

Bedu Expeditionen