oman

Oman

Marhaban

ash-Shimal & al-Janub

15tägige Geländewagentour durch "den Norden & den Süden" Omans mit Durchquerung der Sandwüste Rub al-Khali

Hier finden Sie eine Fotogalerie zu dieser Tour.
Und hier Panoramabilder eines Mitreisenden.

Zu den Höhepunkten zählen:
• Erkundung Nord- und Südomans per Geländewagen
• Besuch der Märkte in Ibra, Bahla und Nizwa 
• Zeit für Muscat, Nizwa und Salalah
• eine Übernachtung in der Sandwüste Ramlat al-Wahiba
  sowie vier Nächte in der Rub al-Khali
• Gesamtstrecke ca. 2450 km

oman

Klicken Sie auf die Karte
zum Vergrößern

Termine & Preise:
20.10.2017-03.11.2017  EUR 2590
(derzeit ausgebucht)
24.11.2017-08.12.2017  EUR 2590
22.12.2017-05.01.2018  EUR 2790
19.01.2018-02.02.2018  EUR 2590
02.02.2018-16.02.2018  EUR 2590
16.02.2018-02.03.2018  EUR 2590
23.03.2018-06.04.2018  EUR 2750
19.10.2018-02.11.2018  EUR 2690
09.11.2018-23.11.2018  EUR 2690
23.11.2018-07.12.2018  EUR 2690
22.12.2018-05.01.2019  EUR 2890

EZ/EZelt-Zuschlag:  EUR 200
Rail&Fly:  EUR 40

Optionale Verlängerung: 3 Tage Musandam
oder vorab in Muscat oder am Ende in Salalah

Teilnehmer:
min. 6, max. 12 Personen

Gazelle   Bahla

Leistungen:
Linienflug mit Oman Air oder einer ähnlichen Fluggesellschaft; Flughafentransfers; Rundreise im Geländewagen, max. 4 Teilnehmer pro Wagen; alle Eintritte lt. Programm; 6 Hotelübernachtungen, 7 Zeltübernachtungen; Camping-Ausrüstung mit 2-Personen-Zelten und Expeditionsküche (außer Schlafsack und Isomatte); Halbpension, an den Tagen in der Wüste auch Mittagspicknick; Trinkwasser während der Rundreise; landeskundige deutsche Reiseleitung

Nebenkosten:
Visum (ca. EUR 48); Trinkgelder und persönliche Ausgaben; sonstige Mahlzeiten und Getränke zu den Restaurantmahlzeiten

Anforderungen:
Keine besondere Kondition notwendig, aber gute körperliche Verfassung für Pisten- und Dünenfahrten.
Mithilfe bei den Camparbeiten wie Zeltaufbauen, Essenvorbereitungen und Spülen ist erforderlich.

Tourverlauf:

1.-3. Tag
Anreise und Muscat
Flug von München (Frankfurt auf Anfrage) mit Oman Air nonstop nach Muscat, wo wir am Morgen des 2. Tages eintreffen. Transfer zum Hotel. Am Nachmittag beginnen wir mit der Besichtigung der Hauptstadt Omans und bummeln entlang der Corniche und durch den Souq im Stadtteil Mutrah.
Am nächsten Tag besuchen wir die große Moschee sowie die Altstadt mit dem Sultanspalast.

Wadi Tiwi   Jebel Shams

4.-6. Tag
Der Osten und die Ramlat al-Wahiba
Wir fahren entlang der Küste in Richtung Südosten und unternehmen eine kurze Wanderung im Wadi Shab, bevor wir über eine steile Bergpiste das Hochplateau des östlichen Hajar-Gebirges erklimmen. Auf etwa 2000m Höhe erreichen wir geheimnisvolle 5000 Jahre alte Grabtürme.
Anschließend erkunden wir auf der Südseite der Berge das grüne Wadi Bani Khalid, in dessen klaren Felsenpools wir sogar ein Bad nehmen können. Hier haben wir auch den Nordrand der Sandwüste Wahiba erreicht. Wir fahren einige Kilometer wüsteneinwärts und suchen uns einen schönen Platz, um die Zelte inmitten der Dünenlandschaft aufzubauen.
Am nächsten Vormittag findet in Ibra ein farbenfroher Markt von und für Frauen statt. Doch der gesamte Ort ist am diesem Tag sehenswert, da er ein Treffpunkt für die Beduinen der Umgebung ist. Weiter geht es nach Westen in die Region rund um Nizwa, wo unsere erste Station das Bergdorf Misfah sein wird.

7.-8. Tag
Nizwa und der westliche Hajar
In Bahla besuchen wir das Fort, das auf der Unesco-Liste der Weltkulturgüter steht. Anschließend geht es weiter zum prächtigen Wohnpalast von Jabrin, dem vielleicht schönsten Fort des Landes. Am Nachmittag fahren wir auf den Jebel Shams in 2000 m Höhe und genießen den Blick hinab auf den „Grand Canyon“ Omans.
Am nächsten Morgen besuchen wir den wöchentlichen Tiermarkt Nizwas und natürlich das mächtige Fort. Außerdem bummeln wir durch den Souq, der der beste Ort für den Kauf alten Silbers ist. Der Nachmittag steht für weitere eigene Erkundungen zur freien Verfügung - oder auch einfach zum Relaxen am Hotelpool.

Rub al-Khali   Rub al-Khali

9.-13. Tag
Rub al-Khali
Über eine gut ausgebaute Teerstraße geht es nach Süden. Dann tauchen wir ein in die Dünenwelt des Leeren Viertels, der Rub al-Khali, in der wir vier Nächte verbringen. Gemütliche Tagesetappen lassen immer wieder Zeit, um eine der mächtigen Dünen zu erklimmen.
Am 13. Tag erreichen wir Shisr, wo man eine alte Karawanenstation entdeckt hat, die mit dem legendären Ubar in Verbindung gebracht wird. Durch die Berge des Jebel Qara fahren wir nach Salalah und werden nach den Wüstentagen sicherlich überrascht von der üppigen Vegetation sein. Auf dem Weg besuchen wir das Fort von Taqah und den historischen Weihrauchhafen Samhuram. Wir beziehen für die letzten beiden Nächte die Zimmer in einem kleinen Hotel direkt am Strand und haben die Gelegenheit, den Wüstensand im Indischen Ozean abzuspülen.

14. Tag
Salalah
Der Tag steht zum Baden und Spazierengehen sowie zur Erkundung der Stadt zur freien Verfügung.

Fruchtsaftstand in Salalah  Blowholes bei Mughsayl

15. Tag
Rückflug
Am Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug via Muscat.

Veranstalter:
Bedu Expeditionen

Druckversion als PDF-Dokument

Bedu Expeditionen