Mzcheta

Georgien

Georgien

Reiseinfo

1. Einreisebedingungen nach Georgien

Erforderlich ist ein Reisepass, der vom Zeitpunkt der Einreise bis zum Zeitpunkt der Ausreise gültig sein muss (wir empfehlen sicherheitshalber eine Gültigkeit von 6 Monaten über das Ende der Reise hinaus).
Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind nicht gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.
Die Einreise ohne Visum ist für bis zu 90 Tage im Halbjahr möglich.

Georgien Georgien

2. Zollbestimmungen

Mit Ausnahme der international üblichen Einfuhrverbote (bei Gefahr für Sicherheit und Gesundheit) bestehen keine Einfuhrbeschränkungen. Begrenzt bleibt die private Mitnahme von Zigaretten (max. 400 Stk. oder 50 Zigarren / Zigarillos) und Alkohol (max. 4 Liter).
Der persönliche Reisebedarf einschließlich Fotokamera plus Zubehör und Filmen kann problemlos eingeführt werden.
Um Schwierigkeiten bei der Ausreise zu vermeiden, sollten technische oder wertvolle Gegenstände ebenfalls gemeldet und deklariert werden.
Das Mitführen von Waffen ist nicht erlaubt.
Die Einfuhr von (frischen) Lebensmitteln ist verboten.
Für bedeutende Kulturgüter und wertvolle Antiquitäten besteht ein Ausfuhrverbot. Die Ausfuhr von handelsüblichen Antiquitäten, Kunstgegenständen und Teppichen ist nur mit einer Exportgenehmigung vom georgischen Kulturministerium möglich, die mit Hilfe der Verkäufer meist in kurzer Zeit erhältlich ist.
Fremdwährungen müssen gemeldet und deklariert werden.
Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung Lari ist nicht erlaubt!

Georgien Georgien

3. Geld / Zahlungsmittel

Währung: Der georgische Lari (GEL) ist in 100 Tetri unterteilt.
Banknoten sind im Wert von 500, 200, 100, 50, 20, 10, 5, 2 und 1 Lari im Umlauf; Münzen in den Nennbeträgen 50, 20, 10, 5, 2 und 1 Tetri.

Geldwechsel: Geldwechsel von Euro in Georgische Lari ist in allen Banken oder in den Wechselstuben an der Straße möglich.
EC-Automaten in Georgien gibt es inzwischen in allen Städten. Es empfiehlt sich, georgisches Geld bei sich zu haben.
Kreditkarten werden, insbesondere außerhalb Tbilissis, nicht immer akzeptiert. Die Karten einiger Banken funktionieren aber nicht, da bei denen Georgien nicht zum europäischen Raum gezählt wird. Im Zweifelsfalle fragen Sie bitte bei Ihrer Bank nach.
Für die Mitnahme eignet sich Bargeld in Euro.
1 EUR entspricht momentan (Februar 2017) ca. 2,9 georgischen Lari.

Georgien Georgien

4. Gesundheitstipps

Generell sind die hygienischen Verhältnisse und die ärztliche Versorgung in Georgien recht gut.
Zur Einreise ist keine Impfung vorgeschrieben. Vor einer Reise nach Georgien sollte aber - falls erforderlich - der Impfschutz gegen Diphterie, Polio und Tetanus, evtl. auch Masrn/Mumps/Röteln aufgefrischt werden. Als weitere Schutzimpfung wird die Hepatitis-A und -B-Impfung empfohlen.
In Tbilissi und anderen größeren Städten gibt es Apotheken europäischen Standards.
Wir empfehlen trotzdem, eine individuelle Reiseapotheke mitzubringen. Sie ist besonders für unerwartete Notfälle sinnvoll und vermittelt zudem ein gewisses Sicherheitsgefühl.
Sie sollten an folgende Dinge denken: Durchfallmittel, Desinfektionsmittel, Kreislaufmittel, Schmerzmittel, evtl. Breitbandantibiotikum, Augentropfen, Wundsalbe, Insektenschutzmittel (!), Salbe oder Gel gegen Verbrennungen und Insektenstiche, Pflaster.
Reisende, die regelmäßig eine bestimmte Medizin einnehmen müssen, sollten einen entsprechenden Vorrat mitnehmen.
Das Trinkwasser in Georgien ist sehr sauber, Quellwasser kann in der Regel bedenkenlos getrunken werden. Für die erste Zeit des Aufenthalts und vor allem in den Städten wird dennoch abgefülltes Wasser empfohlen, welches überall erhältlich ist.

Georgien Georgien

5. Telefon

Die internationale Landesvorwahl lautet +995.
Eine Abdeckung durch Mobilfunknetze ist im Umkreis der größeren Städte und Ortschaften gegeben, nicht aber in den entfernten Bergregionen.
Eine georgische Prepaid-SIM-Karte von MAGTI erhalten Sie bereits ab 5 GEL (inkl. 2 GEL Startguthaben.) Am besten kaufen Sie diese im zentralen MAGTI Office auf der Rustaveli Avenue 22. Sie benötigen 3G (UMTS), falls Sie viel im Internet surfen.
Über Roaming-Möglichkeiten kann Sie Ihre Mobilfunkgesellschaft informieren.
Georgischer Netzbetreiber mit der besten Netzabdeckung ist Magticom.

Georgien Georgien

6. Ausrüstungstipps

Bitte denken Sie an folgende Dinge:

Papiere: Reisepass, eTicket-Beleg, Bargeld und evtl. Kredit-/EC-karte (s.o.), Auslandskrankenversicherungsnachweis, Kopien aller Dokumente (bitte getrennt aufbewahren).

Kleidung: Aus der Art unserer Reisen ergibt sich, dass die Kleidung möglichst robust sein sollte. Baumwolle und Microfasern sind am besten geeignet. Grundsätzlich sollte Ihre Kleidung eher lang als kurz und eher weit als eng sein. Bewährt hat sich das „Zwiebelprinzip“: keine dicken Sachen, sondern lieber mehrere Schichten dünner.
Neben Ihren normalen Kleidungsstücken sollten Sie an folgendes denken: einen Pullover für kühlere Abende, eine dünne Jacke (die möglichst sowohl gegen Wind als auch gegen Regen schützen sollte), leichte Wanderschuhe mit fester Sohle, Sandalen oder leichte Halbschuhe.
Bei der Trekkingreise Swanetien besser hohe Wanderschuhe. Hier können auch Wanderstöcke hilfreich sein.
Für die Besichtigungen der Kirchen nehmen die Damen bitte ein Tuch mit, und einen längeren Rock (in manchen Klöstern erforderlich), die Herren lange Hosen.

Ausrüstung: Sonnenhut und/oder Kopftuch, Sonnenbrille, Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor, Hautcreme und Lippenpflege, evtl. Ersatzbrille, Kamera mit Akkus und reichlich Speichermaterial, Ersatzbatterien, Wecker.

Aufbewahrung: Wir empfehlen eine Reisetasche oder einen robusten Koffer. Außerdem ist ein kleiner bis mittelgroßer Tagesrucksack zu empfehlen.

Bitte packen Sie Medikamente und Hygieneartikel sowie eine Grundausstattung an Kleidung ins Handgepäck. Falls Ihr Hauptgepäck nicht (rechtzeitig) ankommen sollte, haben Sie so wenigstens das Wichtigste bei sich.

Georgien Georgien

Bedu Expeditionen